Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 16. Januar 2013

MMM#3: Yogahose

MMM? Was soll denn das? Ich bin wieder zum Nähen gekommen und etwas infiziert. Eine Strickerin vom Stricktreff kam letzten Samstag zu mir und wir haben einen Nähnachmittag/-abend eingelegt und schön war's. Sie hat mir viel gezeigt und nun besitze ich meine erste selbst genähte (Yoga-)hose. Eigentlich hatte ich mir dafür ja einen Burdaschnitt runtergeladen. Leider merkte ich erst nach dem Zusammenkleben der ausgedruckten Seiten, dass das Kontrollquadrat nicht mit meinem Lineal übereinstimmte. Eine bestehende Yogahose habe ich dann auf den Schnitt gelegt und festgestellt: ich muss wachsen, wenn mir der Schnitt passen soll. Und zwar in Länge und Breite. Das war nun ja nicht gerade mein Ziel. Schließlich mache ich auch Yoga, um wieder abzunehmen.
With a little (big) help of a friend habe ich nun aber gelernt, wie man einen bestehenden Schnitt kopiert, wie man die zwei Hosenbeine zusammennäht (Gesäßnaht) und warum nach vorne versetze seitliche Hosennähte für mich eine gute Passform sind (deutlich vorhandener Hintern, der gerne etwas mehr Platz in einer Hose hat).
Das grüne ist übrigens kein Shirt, sondern Bündchenware, die ich nun entweder nach oben ziehen kann und damit schön die Nieren wärmt (ich liebe stylische Nierenwärmer!) oder aber nach unten klappen kann.
Kommentar für mich: ich muss dringend abnehmen! Man, was bin ich pummelig geworden!

Meine erste Zwillingsnaht!
Danke! Es war ein toller Tag und wir sollten das wiederholen. Gerne natürlich auch in der großen Strickerinnenrunde (wenn wir wieder einen geeigneten Raum mieten und einen geeigneten Termin finden können).
Ach: und wie immer sind solche Tage auch toll, um neue Arbeitsmaterialien auszuprobieren. Während K. sich nun dringend einen Rollschneider anschaffen muss, muss bei mir ein Stabilo EasyErgo zum Übertragen der Schnitte auf Schnittmusterpapier her - und ein Kurvenlineal. Vorher werde ich aber erstmal das existierende, biegsame Lineal rauskramen. In irgendeiner Schreibtischschublade muss sowas doch sein... Ich kann mich daran dunkel erinnern...
MMM ist Made-me-Mittwoch. Dort werden mittwochs Sachen vorgestellt, die Erwachsene sich selbst als Bekleidung gestrickt/genäht/gehäkelt/... haben und diese nun tragend vorstellen. Eine unerschöpfliche Ideensammlung! Und nun wächst meine Queue auch in Hinsicht auf Nähprojekte...

Zu weiteren selbstgemachten Kleidungsstücken der jetzigen Woche von anderen Handarbeiten geht es hier entlang.

1 Kommentar:

  1. Sieht gut aus!
    und wir mailen nochmal wegen kaffee oder so, ja?
    GLg!

    AntwortenLöschen