Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 15. September 2012

Woll-Maus


Wieso schreibe ich hier unter dem Pseudonym Woll-Maus?
Zugegeben, dieses Pseudonym ist für eine Strickerin nicht besonders kreativ, aber ich habe es mir auch nicht ausgedacht *Stirn abwisch*. „Er war’s“, *auf meinen Mann zeig*. Und das kam so:

ich war bei meinem ersten Stricktreff und strickte munter vor mich hin. Da fragte mich Chra: „Bist du bei Ravelry?“. „Ravel-was?“ war da wohl meine Antwort. Chra hat mir daraufhin die wichtigsten Funktionen von Ravelry erklärt und teilweise auf ihrem Smartphone gezeigt. Ich habe mir die Webadresse aufgeschrieben (www.ravelry.com für alle noch nicht Raveler).
Wieder Zuhause erzählte ich meinem Mann von dem Stricktreff und eben von dieser Webseite, die ich gleich unter die Lupe nehmen wollte. Ich scheiterte aber sogleich am Türsteher: „Name? Codewort?“ Ich hatte keinen Ravelrynamen und auch kein Ravelrypasswort. Wie sollte ich denn bloß bei Ravelry heißen? Wenn ich keine Antwort weiß, dann frag ich natürlich den weltbesten Mann an meiner Seite. Er schaute nur kurz hoch und meinte: „Wollmaus“. Okay. Ich hatte einen Nick. Wollmaus schon vergeben. In einer etwas abgewandelten Typographie Woll-Maus war aber noch kein Nutzername vergeben. Und so war ich innerhalb von wenigen Minuten zur Woll-Maus geworden. Was ich zu dem Zeitpunkt noch nicht ahnte war, dass ich auch mal bloggen würde. Für mich gehen Ravelry und der Blog Hand in Hand und ich möchte nicht noch einen Namen haben, wenn ich blogge, also blieb ich auch für den Blog bei dem Namen.

Mit der Namensfindung für den Blog war es ähnlich, dieser ist aber ganz alleine auf meinem Mist gewachsen. „Verstrickt nochmal“. Es ist ja nicht gerade so, dass ich mich ständig verstricken würde – weder mit den Nadeln in der Hand noch im Leben. Da fluchen von Zeit zu Zeit Spaß macht und „verstrickt nochmal“ so schön nah bei „verflixt nochmal“ liegt, war der Name schnell gefunden. Ich weiß, ich könnte den Namen des Blogs auch ändern und die meisten von Euch würden ihn wohl auch aufgrund der gleichbleibenden URL trotzdem wiederfinden. Mach ich aber trotzdem nicht.
Neulich bin ich beim Bloglesen darauf gestoßen, dass mein Banner ziemlich langweilig ist. Nichts sagend. Öde. Fade. Unkreativ einfach eine Vorlage genutzt. So kann es nicht weiter gehen. Und wo wir schon dabei sind: ich brauche ein Maskottchen. Ein Bloghaustier. Eine Maus. Eine Woll-Maus.

Eine kostenfreie Anleitung bei Ravelry war schnell gefunden, Wollreste ebenso und so ist dieses kleine, possierliche Tierchen entstanden. Darf ich vorstellen: Woll-Maus!
Woll-Maus - Marisol the knitted mouse



Was die Woll-Maus und ich gemeinsam haben und wo wir uns unterscheiden, werde ich Euch bald berichten. Für den neuen Banner sammel ich noch Ideen und Woll-Maus-Bilder. Seid gespannt!
Und wenn Ihr es nicht verpassen möchtet, wie sich dieses Bloglayout ändert, dann würde ich mich freuen Euch im Kreise meiner Stammleser(innen) zu begrüßen. Alternativ könnt Ihr natürlich auch ein unverbindliches, kostenfreies Abo in Form des RSS-Feeds nutzen.

Kommentare:

  1. schöner Blog, gefällt mir sehr gut. Hast nun einen Leserin mehr, würde mich über Gegenverfolgung freuen.

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee mit dem Maskottchen find ich süss :) .. jaja, die Ravelry-Welt ... wie war das Leben nur in der Vor-Ravelry-Zeit ;) liebe Grüsse Michaela

    AntwortenLöschen