Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 25. Mai 2012

Auf der Suche nach dem Unterkleid


Als die neue Verena Sommer 2012 ins Haus flatterte, habe ich dieses traumhaft schöne Sommerkleid (vom Titelbild) gesehen und mich gleich an einen Fetzen erinnert: ein grässliches Sommerkleid bestehend aus einem aqua-farbenden Unterkleid mit passendem halbdurchsichtigen Überkleid. Das sah schon immer unvorteilhaft an mir aus. Das Verena Modell 33 in blau über besagtem Unterkleid dürfte gut aussehen und so könnte ich diesen Fetzen, der das eigentliche Sommerkleid war, doch endlich wegwerfen. Aber wo ist bloß dieses Kleid?

Ich habe meinen Kleiderschrank durchsucht. Dazu muss man sagen: ich habe keinen XXL-Kleiderschrank, sondern nur ein paar übersichtliche Schrankfächer und 2 Kleiderstängchen. Nichts, wo man nicht seinen Kram wiederfinden sollte. Dennoch: unauffindbar. Mit Schrecken erinnerte ich mich an meine letzte Kleiderschrankausmistaktion, die gerade mal ein paar Wochen zurücklag. Hatte ich das Kleid tatsächlich entsorgt? Die Tüte für die Altkleidersammlung hatte ich natürlich längst weggebracht. Merde.

Ich recherchierte im Internet, wo ich ein am liebsten blaues Unterkleid mit einem vernünftigen Schnitt zu einem vernünftigen Preis bestellen könnte. Meine Suche ergab, dass es kaum Unterkleider gibt – und schon gar nicht in blau. Nochmals merde. Also aus der Traum vom Stricken dieses Kleides.

Heute zog ich dann einen Rock aus meinem Kleiderschrank und was kroch gleichzeitig aus dem Schrank? Dieses grottenhässliche Sommerkleid nachdem ich stundenlang gesucht hatte!
Kleid, das mir noch nie stand
Dies ist also besagtes Kleid bzw. Unterkleid, das vielleicht schon bald als Basis für ein neues, schöneres Sommerkleid dienen wird. Ich habe sogar Wolle im Stash dafür und habe daher sofort eine Maschenprobe angeschlagen. Wie findet Ihr die Farbkombination?
Maschenprobe Verena Sommer 2012 - Modell 33 Wave

Maschenprobe Verena Sommer 2012 - Modell 33 Wave
Beim Stricken der Maschenprobe habe ich auch gleich ein paar Fehler eingebaut. Sehr schön! So weiß ich, worauf ich beim Stricken des Kleides achten würde. Und eine Sache habe ich angepasst: in der Anleitung werden alle Maschen, die zusammengestrickt werden nach rechts orientiert zusammen gestrickt. Nach einigen Reihen habe ich begonnen die eine Hälfte des Bogens nach rechts orientiert zusammen zu stricken und die andere Hälfte des Bogens nach links orientiert zusammen zu stricken. Da ich meine linken Maschen „verkehrt“ mache, fallen mir hier immer die Fachbegriffe schwer. Ich mache es immer so, dass das Muster hinterher schön rauskommt – immer am Gefühl entlang.

Die Anleitung gibt es nur in 2 Größen: 34/36 und 40/42. Dazwischen liegt ein Mustersatz von 23 Maschen. Nach dem Waschen und Spannen der Maschenprobe werde ich ausrechnen, welche Maße ich mit meiner Maschenprobe herausbekäme. Gearbeitet habe ich mit 4mm Nadeln, um ein schönes Maschenbild bei meiner Strickweise herauszubekommen. 

Es könnte also sein, dass ich das Kleid doch nicht stricke, wenn ich nicht auf meine Maße kommen werde. Zudem weiß ich noch nicht, ob ich mit der Lösung des Bustiers und des entsprechend fehlenden oberen Rückenteils so glücklich bin. Schließlich will ich ein Unterkleid mit Spaghettiträgern drunter ziehen, das dann evtl. für 2-3 cm an der oberen Kante hervorschauen wird. Darüber zerbreche ich mir aber erst den Kopf, wenn ich weiß, dass ich generell meine Größe erreichen könnte. Vielleicht wird es dann ein abgewandeltes Oberteil. 

Kommentare:

  1. Ich finde die Farbkombi gut und fände es irgendwie schade, wenn du es nicht stricken würdest.

    AntwortenLöschen
  2. Das Blau ist auf alle Fälle toll und sollte gut mit dem Unterkleid harmonieren. Ganz bestimmt ein Hingucker. Ich hoffe, deine MaPro passt, sonst bleibt das hübsche Teil ja ungestrickt.

    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  3. Danke für Eure Kommentare. Ich hoffe es auch so, dass es passt. Vorsichtshalber wasche ich die Maschenprobe aber erst in ein paar Tagen. Schließlich will ich noch einen Pullover und ein Taufgeschenk fertig bekommen. Ich kenne mich: es könnte mich nichts mehr halten und ich würde das Kleidprojekt starten, wenn die MaPro hinbekommt.

    AntwortenLöschen
  4. Die Farbkombi ist ganz toll. Und meist findet man Sachen wieder, wenn man sie längst aufgegeben hat und nicht mehr danach sucht.

    AntwortenLöschen
  5. Die Farbkombi müsste eigentlich gut gehen - sehr kühl und frisch! Bin gespannt, ob die Maße hinhauen, oder ob Du eine andere Muster(kombinations)lösung findest...

    AntwortenLöschen