Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Wie die Perlen in das Gestrickte kommen

Rankhilfe hat mich gefragt: "Das wird bestimmt ein super schöes tuch. Die Farben sind klasse und mit dem Perlenrand...genial. Ich habe ja auch schon dies und das gestrickt, aber noch nie Perlen verarbeitet. Kannst du mir einen Tipp geben, wie werden sie mit eingestrickt? 

Das mache ich gerne und danke für das Kompliment. Die Strickerinnen im Stricktreff haben mich übrigens das gleiche gefragt, nur da konnte ich es live zeigen. Ich habe es nun mitten im Strickstück zu Demonstrationszwecken gemacht und mich dabei selbst fotografiert. Die Handhaltung passt also nicht ganz, da ich ja eine Hand für die Kamera brauchte...
Ich habe im Internet 3 Techniken gefunden:
  1. Die (überschaubare) Anzahl von Perlen wird vorm Maschenanschlag auf das Garn gezogen und wenn man an die entsprechende Stelle kommt, an der die Perle sein soll, einfach in die Masche geschoben.
  2. Mit einer Häkelnadel (siehe Bilder unten)
  3. Mit einer Nähnadel: die Masche, die die Perle bekomme soll, wird durch eine Nadelöse geschoben. Über die Nadel wird dann die Perle geschoben, bis sie auf die Masche rutscht. Danach wird die Masche normal abgestrickt.
Ich habe nicht klassisch kleine Perlen genommen, sondern habe in einem Perlenladen relativ große Perlen gekauft.

Nun aber zu der Häkelnadelmethode:

1. An die entsprechende Stelle stricken:
2. Perle auf eine dünne Häkelnadel schieben. Ich habe eine 1mm-Nadel verwendet
3. In die Masche, die mit einer Perle versehen werden soll, mit der Häkelnadel stechen
4. Perle über die Masche schieben
5. Masche wieder auf die linke Nadel schieben
6. Masche abstricken
Perle auf Masche
Und schon ist die Perle fest eingestrickt. Da ich sehr große Perlen verwendet habe, habe ich sie alle auf die rechte Seite gedrückt. Die Maschen für die Perlen habe ich nicht extra groß in der Reihe davor gemacht, aber ich stricke ja ohnehin relativ locker und es ist ein Lacegarn. Es war aber schon eine Frimmelei, die kleine Masche mit der großen Perle zu versehen. Bei einem besseren Größenverhältnis sollte das aber gar kein Problem sein!

Kommentare:

  1. Eine andere Variante wäre, den Faden für die neue Masche durch die Perle zu ziehen, dann ist die Masche auf jeden Fall groß genug für die Perle...

    AntwortenLöschen
  2. danke für die anleitung. habe heute perlen gekauft, war garnicht so einfach, die löcher waren meist viel zu klein.
    jetzt schau ich mal, ob ich meinen dünnen häkelhaken finde und dann gehts los. habe mir einen loop vorgestellt, auf dem dann hier und da ein perlchen ist. ich hoffe es klappt

    AntwortenLöschen
  3. habe heute einen post über mein neues vorhaben geschrieben und bei der gelegenheit auf deine anleitung und deinen bolg hingewiesen. durfte ich doch....oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich durftest Du das! Ich habe mich sehr darüber gefreut. :-)

      Löschen