Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 13. Januar 2012

Projektplanung "neuer Pullover"

Heute habe ich tatsächlich mal die Lepidoptera zur Arbeit angezogen. Mit einem langen dunkelblauen Shirt drunter passt es ganz gut. Der Jacke sieht man allerdings an, dass ich noch eine Anfängerin bin. Die Schultern sind nicht wirklich identisch. Anscheinend habe ich auf der einen Seiten ein paar (vielleicht 1-2) Reihen höher gestrickt als auf der anderen Seite. Ein Garnwechsel mitten im Ärmel ist auch nicht so glücklich. Aber die Jacke ist tragbar ohne das ich mich schämen müsste.
straffer Faden beim Garnwechsel
Die Kolleginnen haben die neue Jacke sofort als neu identifiziert und für gut befunden. Eine Kollegin hat auch sofort erkannt, dass sie selbst gestrickt ist und mich für das Panel und dies und das gelobt.

Nun bekomme ich langsam Lust auf ein neues Großprojekt. In meinem Kopf schwirren 2 Möglichkeiten, die schon auf meiner Queue sind:
Oder aber mein eigentlicher Winterplan: ein schlichter Pulli Cardato mit passendem Loop aus der Wolle Cardato. 
Beide Projekte haben ihre Vorzüge.
  • Sie sind beide bottom-up, d.h. ich muss das mit den Schultern nochmal üben.
  • Der Cardato Pulli ist schön schlicht und mit und ohne Loop zu tragen. Ein warmer, schöner Pulli aus luxuriöuser Wolle (und die war auch ganz schön teuer)
  • Der Vergennes Pullover ist eher ein leichter Pullover für die Übergangszeit. Auch schlicht, aber mit nettem Lochmuster. Die passende Wolle im Stash war ein Schnäppchen. Der Pullover könnte ich wohl auch im Sommer öfter anziehen.
Will ich nun die teure, dicke Wolle verarbeiten und mir einen Winterpulli stricken? Oder lieber einen Frühlingspulli aus der guten, aber günstigen Wolle?

Mmmmmhhhhh. Darüber muss ich wohl meditieren. Vielleicht mache ich gleich einfach mal 2 Maschenproben...

Kommentare:

  1. Ich wusste ja gar nicht, dass du auch bloggst! Warum haste denn nie was gesagt? Voll gut, dass du auf der Arbeit Komplimente sammeln konntest. Musst du nächste Woche auch mal bei uns wieder machen ;) Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  2. Wieso entweder-oder?
    sowohl als auch!
    :-)

    AntwortenLöschen
  3. Sowohl als auch denke ich auch. Aber ich möchte eigentlich nicht 2 Pulloverprojekte gleichzeitig auf den Nadeln haben. Hintereinander ist einfach sinnvoller. So kann ich mit den Erfahrungen der ersten den zweiten verbessern. Wenn ich aber z.B. den 1. vernähen muss, aber erstmal locker stricken will, dann werde ich wohl doch mal 2 Pullover gleichzeitig auf den Nadeln haben...

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde übrigens zuerst den Vergennes Pullover stricken :)

    AntwortenLöschen