Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 20. Januar 2012

Winterpulli auf der Zielgerade

Mein neuer Winterpulli befindet sich auf der Zielgerade. Alle Teile sind gestrickt. Die Schulternähte sind geschlossen, die Seitennähte ebenso. Nur noch ein Ärmel muss geschlossen werden und dann die beiden Ärmel eingepasst werden. Bislang bin ich sehr zufrieden. Dass das Nähen so schnell geht, habe ich Doerthe vom Stricktreff zu verdanken. Sie hat mir ja am Montag eine Trockenübung für ihre Lieblingsnaht gezeigt. Ich habe es versucht. Ehrlich. Aber an einer Stelle kam ich nicht weiter. Hatte Doerthe nicht "rechte Seite auf rechte Seite" gesagt? Passte nicht. Das lag bestimmt zu 100% an mir. Ganz sicher.

Aber ihre Technik fand ich dann doch schnell wieder im "Stricken - das Standardwerk" von Stephanie van der Linden. Normalerweise bin ich ja kein Fan von Videoanleitungen. In diesem Fall habe ich entgegen meine Gewohnheit die DVD aus dem Buch herausgenommen und mir tatsächlich das entscheidende Kapitel angesehen. Das war der endgültige Durchbruch. Zwar nicht rechts auf rechts wie von Doerthe empfohlen, aber es sieht super aus. Hier mal ein Bild einer Ärmelnaht.
Ärmel im Matratzenstich schließen
Eine Sache hat mich dann doch geärgert. Mitten in einer Reihe am Vorderteil war das Knäuel Wolle plötzlich alle. Ich habe dann ein recht langes Ende gelassen und mit einem weiteren Knäuel weitergestrickt. Und so sah es dann nach dem Spannen aus:
Löchlein im Gestrick
Rückseite des Lochs
Und so habe ich das Loch dann erfolgreich geschlossen. Dennoch: beim nächsten Mal werde ich das Garn wieder nur am Rand enden lassen.
Alles dicht

Nun werde ich weiter Nähte schließen. Ein Tragebild gibt es vielleicht morgen. Mal sehen, ob ich das schaffe. Auf jeden Fall will ich mir von Doerthe (oder Chra) nochmal die Methode zeigen lassen. Ich will es verstehen, auch wenn diese Methode nun super geklappt hat. Die Nähte sind jetzt gar kein Vergleich zu meinen bisherigen Nähten...100 Mal besser und dabei auch noch schneller. *freu*

Kommentare:

  1. Immer wieder erstaunlich - der Trick sich einfach die Anleitung durchzulesen/anzusehen/zeigen zu lassen...
    :-)
    (geht mir auch immer so. erst stundenlang pfriemeln, dann das Vernünftige tun... oder Aspirin. ERst stundenlang denken, das müsse doch auch ohne gehen, dann TAblette einwerfen - und hossa! Kopfschmerzen gehen weg!)
    Der Pullover wird jedenfalls sehr sehr schön!
    Hoffentlich schaffe ich es Montag, ihn live zu bewundern!
    Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Danke. Dann hoffe ich es mal, dass wir es morgen beide zum Stricktreff schaffen. Von der Ausweichlokation weißt Du? Im 1/4 im Viertel...

    AntwortenLöschen